Projektmanagement - Restaurierung

Für alles was sonst nirgendwohin passt

Moderator: Erich Leuschel

Antworten
tkuebler
Beiträge: 15
Registriert: 13. Jun 2021, 11:54

Projektmanagement - Restaurierung

Beitrag von tkuebler »

Hallo Zusammen,

ich habe noch ein Thema zu dem ich gerne einmal Eure Meinung hören wollte, als ich mit dem Restaurierungsprojekt angefangen habe, war es noch überschaubar. Mittlerweile ist es größer geworden weil ich einige Tätigkeiten nicht selber mache. Dazu kommen noch die Bestellungen welche auch verschiedenen Aufgaben zugeordnet werden müssen.

Ich selbst komme aus der Softwareentwicklung und habe kurzerhand die Vorgehensweisen bei der Softwareentwicklung auf mein Restaurierungsprojekt übertragen. Dazu verwende ich Jira, hier gibt es jetzt entsprechende ToDo's die ich plane und z.B. einen externen Dienstleister zuweise. Gleichzeitig kann ich zu diesen ToDo's auch notwendige Ersatzteile zuordnen.

Jedenfalls habe ich jetzt einen Überblick was alles noch getan werden muss, wo Teile fehlen und deshalb Arbeiten nicht ausgeführt werden können.

Wie macht Ihr das?

Gruß
Thomas
retro911
Beiträge: 135
Registriert: 16. Jun 2019, 23:16

Re: Projektmanagement - Restaurierung

Beitrag von retro911 »

ich schaue ständig auf mein Konto .... :lol: :lol:
tkuebler
Beiträge: 15
Registriert: 13. Jun 2021, 11:54

Re: Projektmanagement - Restaurierung

Beitrag von tkuebler »

Hallo, ja, das Konto ist auch hilfreich, löst aber keine der Arbeiten...
Josef Eckert
Beiträge: 169
Registriert: 10. Jun 2019, 19:37

Re: Projektmanagement - Restaurierung

Beitrag von Josef Eckert »

Ich gehe Schritt für Schritt vor. Habe schon 4 Vollrestaurationen bis hin zum Concours Zustand und International Concours Winner hinter mir.
Daher weiß ich wie es laufen muss.
Ich weiß was ich selbst kann und was ich machen lassen muss. Dafür habe ich Firmen auf die ich mich verlassen kann.
Gruß
Josef
372moT
Beiträge: 14
Registriert: 4. Jun 2021, 20:54

Re: Projektmanagement - Restaurierung

Beitrag von 372moT »

nicht böse gemeint
es ist ja echt nicht schlecht was mit Software so alles möglich ist.
aber um zu wissen was noch zu tun ist, schau ich lieber aufs Auto und nicht auf den Monitor.

hin und wieder schreibe ich aber auch mal was auf ein Zettel ;)
tkuebler
Beiträge: 15
Registriert: 13. Jun 2021, 11:54

Re: Projektmanagement - Restaurierung

Beitrag von tkuebler »

keine Sorge, für mich ist die Software eine Möglichkeit nicht den Überblick zu verlieren. Ein wichtiger Punkt war, das die Ersatzteile, jeder Lieferant hat seine eigene Bezeichnung und Artikel-Nummer, derart zuordnen zu können, das leicht zu erkennen ist wofür das Teil gedacht war.

Ich sehe somit ob ich z.B. eine Gruppe z.B. Hinterachse zusammenbauen kann, oder ob ggf. noch Teile fehlen die eine Montage verhindern.

Gruß
Thomas
372moT
Beiträge: 14
Registriert: 4. Jun 2021, 20:54

Re: Projektmanagement - Restaurierung

Beitrag von 372moT »

wie viele Autos restaurierst du, wenn ich fragen darf?

also diese Software klingt für mich ganz sinnvoll wenn man mehrere Projekte gleichzeitig hat.
Oder das ganze vielleicht auch gewerblich mit Angestellten betreibt.

Aber für nur ein Auto ist doch der Aufwand den Softwarestand zu pflegen viel zu hoch?
tkuebler
Beiträge: 15
Registriert: 13. Jun 2021, 11:54

Re: Projektmanagement - Restaurierung

Beitrag von tkuebler »

Hallo 372moT,

die Anwendung ist Cloudbasierend, ist ja fast schon ein Muss, ich habe nur ein Auto welches ich restauriere, für mich ist der Aufwand nicht groß da es zu meinen täglichen Aufgaben gehört.

Hoher Aufwand? Der Aufwand bzgl. der Anwendung selber ist minimal, da Cloudbasierend, hier fallen keine weiteren IT Leistungen an. Fachlich muss einmal ein derartiges Projekt aufgesetzt werden, das ist etwas aufwendiger. Der Betrieb ist einfach, z.B. lege ich meine Bestellungen hier ab, mit Angaben um welches Teil, Lieferant, Website etc. es sich handelt. Dann übertrage ich diese Bestellung in das entsprechende Händlerportal.

Wenn ich die Lieferung erhalte, trage ich diese aus und weiss dann, welche Gruppe fertiggestellt werden kann. Für die externen Werkstätten lege ich auch die Aufgaben, natürlich nicht auf den Schweißpunkt runtergebrochen, an.

Für mich war gerade die Teilebeschaffung und Zuordnung vorher abenteuerlich, mehrmals doppelt Teile bestellt etc. Das ist jetzt gelöst.

Bei mehreren Projekten muss eigentlich etwas derartiges vorhanden sein.

Gruß
Thomas
Antworten