Ein Bn2 aus Düsseldorf, wer kann helfen?

Für alles was sonst nirgendwohin passt

Moderator: Erich Leuschel

retro911
Beiträge: 189
Registriert: 16. Jun 2019, 23:16

Re: Ein Bn2 aus Düsseldorf, wer kann helfen?

Beitrag von retro911 »

markus57-210 hat geschrieben:
1. Mär 2022, 10:57

Ich habe neulich einen Healey geerbt der leider keine Papiere oder greifbare Geschichte hat. Laut BMIHT, BN2L/230905 lief "vom Band" am 17.02.1956 und ist kurz darauf nach Düsseldorf geliefert. Heute befindet sich das Auto in Georgia, USA, wo er auf sein deutschen Re-Import wartet (sobald ich irgendwelche Dokumente auftreiben kann).
Post 1 , oder obiges Zitat aufmerksam lesen !! :roll:

Dann steht da auch noch irgendwo, dass es in Georgia keine Title gibt ... ( Such ich aber jetzt nicht raus )

Bei allen Tüvs in Deutschland, egal wo, hagelt es sicher riesigen Beifall, wenn man als Amerikaner nachfragt,

wie man ein Auto in Georgia (USA) , ohne Papiere auf ein Schiff verladen bekommt .

( Ich rate auch nicht dazu , irgendwo einen Schrotthaufen mit Plate und einem Title zu kaufen .

( zwei alte Schlitzschrauben hätte ich noch liegen ) )
Josef Eckert
Beiträge: 257
Registriert: 10. Jun 2019, 19:37

Re: Ein Bn2 aus Düsseldorf, wer kann helfen?

Beitrag von Josef Eckert »

Das ist alles müsig darüber zu diskutieren wie der Wagen hier nach Deutschland kommt. Das ist kein Problem. Es sind ja nur Autoteile die bei der Einfuhr zu verzollen sind. Alles andere akzeptiert der Zoll nicht, da es keine Papiere zu dem Wagen gibt. Diese wären bei der Einfuhr vorzuzeigen und der Zoll vergleicht ggf.die Angaben FIN (Chassis Nummer) in den US Fahrzeugdokumenten mit FIN am Wagen. Wichtig für den Zoll sind nur die Dokumente zum Fahrzeug und was da verzeichnet ist. Ist der US Behörde bei der FIN Nummer ein Fehler unterlaufen (zB. Motornummer als FIN im Title eingetragen statt Chassis Nummer), dann wird dieser Fehler übernommen und es ist ein Riesenproblem das wieder zurechtzurücken.
Danach und nach Bezahlen der Einfuhrumsatzsteuer (plausibler Wert des Wagens (Kaufvertrag, + Fracht- und Handlinggebüheren, etc.) muss auch vorliegen ) wird die Zollerklärung ausgestellt.
Ohne Fahrzeugpapiere keine Einfuhr eines Fahrzeugs.
Es ist dann nur die Einfuhr von "Fahrzzeugteilen".
Danach wird es noch schwieriger wenn es zur Zulassung kommt. Bei der TÜV-Abnahme gibt es nur die normalen Probleme. Dem TÜV ist egal, ob das einen Title hat oder nicht.
Nur die Zulassungsstelle will die US-Papiere sehen und ggf. Kaufvertrag.
Ich kann nur raten den Wagen oder besser die Fahrzeugteile nicht nach Deutschland einzuführen. Den Wagen in USA zulassen und dann den dort zugelassenen Wagen einführen. Das könnte funktionieren.
Gruß
Josef
tkuebler
Beiträge: 64
Registriert: 13. Jun 2021, 11:54

Re: Ein Bn2 aus Düsseldorf, wer kann helfen?

Beitrag von tkuebler »

Hallo,

ist das Thema noch aktuell? ich habe von meinen BN2 ein Heritage Zertifikat mit den technischen Daten, wenn hilft kann ich eine Kopie zusenden.

Gruß
Thomas
Josef Eckert
Beiträge: 257
Registriert: 10. Jun 2019, 19:37

Re: Ein Bn2 aus Düsseldorf, wer kann helfen?

Beitrag von Josef Eckert »

Was soll das Heritage Certificate helfen?
Da steht ja nichts Rechtsverbindliches drin und die Daten kann man überall bekommen.
Gruß
Josef
tkuebler
Beiträge: 64
Registriert: 13. Jun 2021, 11:54

Re: Ein Bn2 aus Düsseldorf, wer kann helfen?

Beitrag von tkuebler »

Hallo Josef,

wie ich geschrieben habe war es ein Angebot, aber ich finde mittlerweile Deine Belehrungen ein wenig überflüssig, immerhin habe ich nicht Dir das angeboten sondern dem Fragesteller.

Gruß
Thomas
markus57-210
Beiträge: 15
Registriert: 28. Feb 2022, 15:02

Re: Ein Bn2 aus Düsseldorf, wer kann helfen?

Beitrag von markus57-210 »

Danke Thomas, ich habe schon einen BMHIT Certificate. Ist leider nicht arg hilfreich
markus57-210
Beiträge: 15
Registriert: 28. Feb 2022, 15:02

Re: Ein Bn2 aus Düsseldorf, wer kann helfen?

Beitrag von markus57-210 »

Hi retro911

ja, ich habe in Georgia selber gelebt und weiß aus erster Hand dass sie dort keinen Titel für Oldtiimer ausstellen. Ich habe aber trotzdem inzwischen 2 Oldtimer von dort erfolgreich importiert und ein dritter wartet nur auf seine Abholung. Nur das eine "Düsseldorfer" hat nicht einmal eine Zulassung in der letzten 20-30 Jahre. Danke für deinen Rat und ich berichte weiter, sobald as weitergeht.
retro911
Beiträge: 189
Registriert: 16. Jun 2019, 23:16

Re: Ein Bn2 aus Düsseldorf, wer kann helfen?

Beitrag von retro911 »

Markus,

mein Beitrag bezog sich nur auf das Posting von :

[quote=wedgev8 post_id=1636 time=1646860710 user_id=2297]
Ist der Wagen noch in den Staaten?
Kannst du dort noch einen US title bekommen?
Das ist dann beim Import etwas einfacher.



es ging nur darum. Dich, und deinen Beitrag habe zumindest ich , vollumfänglich verstanden . :D :D :D

aber ich lese ja auch, bevor ich ich was schreibe . :roll:
Antworten