Welches Benzin, Oktanbooster?

Platz für Fragen und Tipps die für alle Modelle interessant sind

Moderator: Erich Leuschel

saupe
Beiträge: 8
Registriert: 11. Jun 2019, 18:16

Welches Benzin, Oktanbooster?

Beitrag von saupe » 17. Feb 2020, 19:09

Hallo,
ich plane im Frühjahr eine Tour Gardasee und Cote d´azur. Ich habe gehört, dass es in Italien Probleme gibt Super Plus 98 Oktan oder höher zu bekommen.
Sollte man einen Oktan Booster benutzen oder reichen 95 Oktan. Ich fahre einen BJ 8 nicht getunt, 123 Ignition. Bisher bin ich immer mit V-Power oder Aral 102 Oktan mit Bleiersatz gefahren. Für Erfahrungsberichte wäre ich sehr dankbar.
Viele Grüße
Horst

Josef Eckert
Beiträge: 121
Registriert: 10. Jun 2019, 19:37

Re: Welches Benzin, Oktanbooster?

Beitrag von Josef Eckert » 17. Feb 2020, 19:59

Hallo Horst,
Du kannst Oktanbooster verwenden, hilft etwas oder die Zündung etwas nach spät verstellen. Das hilft auch meistens. Es kann nur sein, dass der Wagewn mehrere Sekunden nachdieselt nach dem abstellen. Sonst kann es höchstens zu Dampfblasenbildung kommen. Vorsicht vor E10+ Benzin. Ein Freund von mir war mit einem Jaguar XJ6 im Urlaub und hatte E10 getankt. Als er wieder Zuhause war den Wagen länger nicht benutzt und das Benzin nicht gewechselt. Alle Vergaser und Benzinpumpenmembrane waren mit Löchern durchsiebt.

Aber ich würde mit dem Wagen nicht an die Cote d´Àzur fahren. Ich habe längere Zeit in der Nähe von Nizza gearbeitet und uns wurde nicht nur ein Wagen gestohlen. Einmal haben wir in den Bergen nur Mittaggegessen und hatten den Wagen extra so geparkt, dass er im Blickfeld war. Wir sahen noch wie der Wagen ohne uns wegfuhr. Wurde nicht mehr gefunden. Ein Bekannter hatte einen TR4. Er hat ihn nur zu Touren aus seiner Garage ohne Zwischenstop benutzt. Aber interessante Autos wurden auch aus abgeschlossenen Tiefgaragen gestohlen. Wir haben uns dann einen Renault Clio zugelegt und hatten keine Probleme mehr.

Gruß
Josef

robolab
Beiträge: 30
Registriert: 10. Jun 2019, 20:42

Re: Welches Benzin, Oktanbooster?

Beitrag von robolab » 17. Feb 2020, 21:35

Klingt interessant!

Gerd

saupe
Beiträge: 8
Registriert: 11. Jun 2019, 18:16

Re: Welches Benzin, Oktanbooster?

Beitrag von saupe » 17. Feb 2020, 22:03

Hallo Josef!
Vielen Dank für die schnelle Antwort. Mit der Cote d´Azur klingt ja gar nicht gut. Das muss ich dann wohl doch noch mal überdenken. Aber Gardasee würde noch gehen? Habe den Autozug Düsseldorf - Verona gebucht.
Grüße Horst

retro911
Beiträge: 122
Registriert: 16. Jun 2019, 23:16

Re: Welches Benzin, Oktanbooster?

Beitrag von retro911 » 17. Feb 2020, 23:31

Josef... wann war denn das ??
Wer einen Healey klaut, muss ja noch bescheuerter sein als der, der einen Lotus klaut.

ok, ich würde ggf. auch so einige Healeys klauen wollen ..... du weisst schon welche . Bild

aber sicher nicht einen Chromofen .



Also, ich würde mit meinen Autos überall hinfahren ... dazu sind sie ja da .

Diese Angst des Diebstahls ging zu Zeiten der Preisexplosion bei den alten Elfern auch wie eine Seuche um.
Es hat sich nun etwas gelegt, aber die die kláuen die Kisten immer noch aus den Tiefgaragen unter den Wohnungen der Eigentümer .

Hier in Deutschland , wohlgemerkt. Nicht an der Cote d azur .

Gut, i.d.R. sind sie ja auch etwas teurer als ein healey ...Bild


Mit wenigen Handgriffen kann man so ein altes Auto erstmal so parken , dass es etwas Zeit bedarf , um Fremde damit wegzufahren zu lassen .
Mit zwei Handgriffen mehr , fährt den Wagen niemand mehr innerhalb einer halben Stunde vom Hof, und wenn, bleibt er nach 500 Metern einfach stehen .

( mit ner Flügelmutter vom Zentralverschluss in der Hosentasche kannste ggf. auch noch die Mädels da unten beeindrucken .. ) Bild

Ausserdem lässt sich leicht ein altes Iphone irgendwo verstecken .... damit kann man den Wagen über längere Zeit orten , wenn er nicht in einem Alucontainer geparkt wird . Profilösungen gibt es diesbezüglich auch, halte ich aber für übertrieben .


Gut , wenn jemand das Auto auf einen geschlossenen Hänger läd, es kpl. in Alufolie einwickelt oder einen sog. Jammer in das Auto legt ... wird es doof.

Aber sowas macht keiner mit nem Healey ...

Also entspann dich und fahr mit dem Auto dahin wohin du möchtest ... freu dich des schönen Autos, indem du es nutzt.

Ok, wenn Du auf Josef hörst, klauen sie dir das Auto bestimmt aus der heimischen Garagen , wenn du mit mit dem Clio in den Bergen der Cote a zur zum driften unterwegs bist . Irgendetwas ist ja bekanntlich immer .Bild

Mit nem Clio an der cote d azur , ist wie Nürburgring mit nem Renaul ZOE .

Josef, nicht persönlich nehmen , aber das weisste ja. Bild


Sorry , es ging mit mir durch .

Zum Benzin :

kauf so ein Oktanzeugs und schütte es rein . mmn. schadet es nicht und ist gut fürs Gewissen und die Moral. Mach ich bei meiner Guilia auch so. Und da kenn ich nach dem Warmfahren keine Gnade .

Wenn du aber mit dem niedrig-Oktan-Zeugs fahren musst, belaste den Motor nicht zu stark , weder durch hohe Drehzahlen , noch durch untertouriges fahren . Bevor du den Wagen ausstellen willst, lässt du ihn ein paar sekunden , ( ca 10-20) im leerlauf laufen . Das könnte das Nachdieseln dann etwas einschränken oder gar verschwinden lassen .

puh... besteht die Gefahr , dass das Forum gleich mit Buchstaben überfüllt ist ??

sorry und schönen abend noch


ulf

Josef Eckert
Beiträge: 121
Registriert: 10. Jun 2019, 19:37

Re: Welches Benzin, Oktanbooster?

Beitrag von Josef Eckert » 18. Feb 2020, 08:09

Hallo Ulf,
dann würde ich vorschlagen Du fährst einfach mal an die Cote d´Azur mit Deinem Austin-Healey, Giulia GT oder was Du magst und was Deiner Meinung nach als Auto für diese Gegend angemessen ist. Dann parke den Wagen da wo ich nicht parken würde, also an netten Restaurants, öffentlichen Parkplätzen oder an der Strasse. Geh eine halbe Stunde spatzieren oder drink einen Cafe mit Croissant oder schlürfe ein paar Austern oder eine Soupe de Poisson in Nizzas Altstadt. Danach sehen wir uns auf der Gendamerie, wenn Du den Polizisten klar machen willst, dass Du für die Versicherung eine Diebstahlbescheinigung brauchst.
Mann, ich schreibe das nicht um andere zu ärgern, sondern weil es so ist.
PS: Die Grenze nach Italien oder Monaco ist um die Ecke oder der Wagen ganz schnell in Marsailles.
Und noch ein Tip: Ein Nummernschild aus der Gegend hilft. Dann ist die Gefahr des Diebstahls viel geringer.
Gruß
Josef

saupe
Beiträge: 8
Registriert: 11. Jun 2019, 18:16

Re: Welches Benzin, Oktanbooster?

Beitrag von saupe » 18. Feb 2020, 13:44

Hallo Ulf, hallo Josef,
zunächst vielen Dank für eure wirklich gut gemeinten und empathischen Beiträge. Meine Vorstellung wäre jetzt jeweils Hotels mit Garage anzufahren und dann nur öffentl. Verkehrsmittel zu benutzen. Ich habe zur Absicherung eine stabile Lenkradkralle und eine Reifenkralle, zusätzlich einen versteckten Schalter für die Benzinpumpe und den Batteriehauptschalter ja sowieso und dann kommt Gottvertrauen mit dem Glauben an das Gute im Menschen. Die Tour Gardasee, Cote d´Azur , Seealpen, Schweiz und dann zurück ins nördliche Niedersachsen ist ein lang gehegter Traum und ich kann mich nur schwer von der Durchführung verabschieden. Bisher habe ich bei Touren durch Südtirol, Österreich Schweiz nie Probleme gehabt und hoffe,dass es auch weiterhin gut geht.
Euch nochmals vielen Dank und drückt mir die Daumen
viele Grüße Horst

Josef Eckert
Beiträge: 121
Registriert: 10. Jun 2019, 19:37

Re: Welches Benzin, Oktanbooster?

Beitrag von Josef Eckert » 18. Feb 2020, 14:23

Hallo Horst,
Drücke Dir beide Daumen.
Wenn Du Dir/Euch in Nizza was besonderes gönnen möchtest buche im Hotel La Perouse und Garage gleich mit. Du wirst das Hotel und die Lage nicht vergessen. Ist etwas Besonderes. Und probiere die Soupe de Poisson oder einen Loup de Mer oder Dorade in einem Lokal in der Altstadt.
Gruss und viel Spaß
Josef

saupe
Beiträge: 8
Registriert: 11. Jun 2019, 18:16

Re: Welches Benzin, Oktanbooster?

Beitrag von saupe » 18. Feb 2020, 16:58

Hallo Josef,
vielen Dank für den Tipp. Die Website macht ja schon einen tollen Eindruck, Wermutstropfen: ich mag keinen Fisch. Ich denke, dies Ziel werden wir aber trotzdem ansteuern.
Grüße Horst

Josef Eckert
Beiträge: 121
Registriert: 10. Jun 2019, 19:37

Re: Welches Benzin, Oktanbooster?

Beitrag von Josef Eckert » 18. Feb 2020, 20:50

Hallo Horst,
ich bin auch erst dort auf den Fisch gekommen. Das halbgare Fleisch konnte ich kaum essen.
Der Eingang vom La Perouse ist unten an der Küstenstrasse und dann geht es mit dem Aufzug durch den Fels ins eigentliche Hotel. Die Aussicht aufs Meer und die Strandpromenade von Nizza von oben ist fantastisch und im Hotelhof der Orangengarten ist herrlich.
Da kann man bei einer Flasche Wein im kleinen Kreis Gott und Die Welt vergessen.
Grüße Josef

Antworten