Zündkerze 948ccm bleifrei

alle Sprite-Modelle, vom Frosch bis zum MK IV

Moderator: Erich Leuschel

Antworten
Benutzeravatar
Frogbite
Beiträge: 6
Registriert: 20. Okt 2019, 11:22

Zündkerze 948ccm bleifrei

Beitrag von Frogbite » 20. Okt 2019, 19:08

Hi,
mein orginaler, lediglich auf bleifrei umgerüsteter Motor leidet an verrußten Zündkerzen. Bevor ich jetzt anfange, an den HS1 Vergasern rumzuspielen und das eigentlich perfekt laufende Gemisch etwas magerer zu stellen - welche Zündkerzen verwendet ihr?
Habe z.Zt. die Champion N12YC drinnen, also eigentlich schon recht warme.
Alternativen wären die N9YC oder die "originalen" N5. Wobei von letzteren abgeraten wurde, da diese für bleifreie Motoren eigentlich zu kalt sind.

VG, Marcus

Josef Eckert
Beiträge: 130
Registriert: 10. Jun 2019, 19:37

Re: Zündkerze 948ccm bleifrei

Beitrag von Josef Eckert » 20. Okt 2019, 19:54

Hallo Marcus,
zuallererst, warum sollte ein mit gehärteten Ventilsitzringen (auf Bleifrei umgebaut) versehener Motor anderst verbrennen als ein nicht umgebauter? Das Benzin ist das gleiche und die Verdichtung ändert sich auch nicht.
Dann hast du die falschen Zündkerzen verbaut. Champion N12YC sollten bei Deinem Motor nicht eingebaut sein.
Ich verwende in meinem Sprite (1098 CC Motor) schon immer Champion N5 Zündkerzen, siehe z.B. https://www.limora.com/de/englische-mar ... -8542.html
Diese verwende ich auch bei allen 948er und 1098er Sprites meiner Bekannten deren Fahrzeuge ich mitbetreue. Es ga/gibt damit keine Probleme.
Die verrußten Kerzen kommen m.E. sicherlich von einem zu fetten Gemisch. Sind denn alle 4 Zündkerzen gleichstark verrußt? Wenn ja, beide Vergaser etwas magerer einstellen. Ansonsten bei verrußen der vorderen Zündkerzen (1und 2) der vordere Vergaser magerer stellen., bei den hinteren beiden der hintere Vergaser.
Es reicht in Schritten von 1/6 Umdrehungsschritten der Düsenstockeinsttellschrauben die Düsenstöcke nach oben verstellen, dann 10km fahren und wieder kontrollieren. Ich würde dabei auch die Synchronisation der Vergaser gleich auch überprüfen.

Gruß
Josef

Benutzeravatar
Frogbite
Beiträge: 6
Registriert: 20. Okt 2019, 11:22

Re: Zündkerze 948ccm bleifrei

Beitrag von Frogbite » 21. Okt 2019, 10:28

Lieber Josef,
danke für die fixe und perfekte Antwort. Dann war der Hinweis mit dem anderen Wärmewert bei bleifrei wohl eine Falschinformation.
Ich bestelle mir die N5 und schaue mir das Kerzenbild dann nochmal an. Im Moment haben alle Zündkerzen das gleiche verrußte Bild. Einen kleinen Tick magerer könnte evtl. nicht schaden.

VG, Marcus

Benutzeravatar
Frogbite
Beiträge: 6
Registriert: 20. Okt 2019, 11:22

Re: Zündkerze 948ccm bleifrei

Beitrag von Frogbite » 24. Okt 2020, 18:53

... heute habe ich ihn eingemottet für den Winter und mir beim Motor versiegeln gleich mal die Zündkerzen angeschaut. Die N5 sind genauso schwarz verrußt wie die N12YC vorher.
Da damit die jetzt richtigen Kerzen das falsche Verbrennungsbild haben, werde ich (im Frühjahr) doch noch etwas an der Vergasereinstellung spielen und das Gemisch etwas magerer drehen. Bin gespannt auf das Ergebnis.

Antworten