Verdeck für den BJ8

alle "großen" Healeys, vom ersten 100er bis hin zum BJ8

Moderator: Erich Leuschel

Antworten
robolab
Beiträge: 153
Registriert: 10. Jun 2019, 20:42

Verdeck für den BJ8

Beitrag von robolab »

Hallo AH-Freunde,

will mal wieder etwas Leben ins Forum bringen.
Ich möchte die Winterzeit nutzen und die Erneuerung des Verdecks in Angriff nehmen. Hierzu habe ich einige Fragen.

1) Wer liefert die besten Verdecke

2) Nimmt man das Verdeck im originalen Everflex oder in Mohair? Beim Triumph TR3 habe ich Mohair genommen und bin damit sehr zufrieden. Allerdings neigt das Mohair-Verdeck zum Schrumpfen. Konnte es bei schattigem Wetter nur schwer aufspannen.

3) Sollte man zuerst des Interieur komplettieren und dann das Verdeck installieren, oder geht man besser umgekehrt vor.

Freue mich schon jetzt auf Antworten

Grüße Gerd
saupe
Beiträge: 21
Registriert: 11. Jun 2019, 18:16

Re: Verdeck für den BJ8

Beitrag von saupe »

Hallo robolob, ich hatte mal einen BJ 8 mit Mohairverdeck und habe jetzt einen mit Everflex.Wenn man sie länger nicht aufgezogen hat ist es bei beiden etwa gleich anstrengend. Die Optik vom Everflex gefällt mi persönlich besser, auf alle Fälle ist es pflegeleichter. Deckt man den Wagen mit einem Car-Pyjama ab, ist das Mohairdach voller Fussel, Vogeldreck lässt sich leichter entfernen. Gefühlsmässig würde ich sagen, dass die Windgeräusche beim Mohairdach vielleicht etwas lauter sind. soweit man das bei dem allgemeinen Fahrgeräusch überhaupt beurteilen kann,
Grüße Horst
Benutzeravatar
Josef Eckert
Beiträge: 486
Registriert: 10. Jun 2019, 19:37

Re: Verdeck für den BJ8

Beitrag von Josef Eckert »

Hallo Gerd,
Für meine großen Healeys, 100 und 3000 BT7, habe ich mir die Verdecke vom Sattler machen lassen und sie sitzen perfekt, obwohl ich selbst schon mehrere vorgefertigte Verdecke bei Fahrzeugen von Freunden und mir selbst aufgezogen habe. Das waren aber alles einfachere Verdecke als beim BJ8. Ich würde mir das bei einem BJ8 nicht zutrauen. Da winke ich dankend ab, wenn mich jemand frägt ob ich es machen wollte.
Vorgefertigte Verdecke soll es ganz ordentliche bei KHM geben (inserieren in der Clubzeitschrift), gute Passform haben Robbins Verdecke (kommen aus USA, sind aber innen schwarz), ansonsten die üblichen Teilelieferanten. Nur optimal wird das nie, wenn man sich da selbst dran traut. Ich glaube beim BJ8 sind die vorgefertigten Verdecke auch nicht fertig genäht. Man muss die Türausschnitte meine ich noch annähen.
Ich will grundsätzlich keine Mohair Verdecke oder ganz schlimm Sonnenland-Stoff. Die sind viel zu dick und lassen sich kaum verstauen geschweige denn gut anpassen. Bei meinem 100 hatte ich zuerst ein Mohair-Verdeck. Es ließ sich nicht verstauen. Wir haben es wieder herausgerissen. Everflex Verdecke wurden sogar von Rolls Royce bei ihren Cabrios verbaut. Also die Qualität ist genauso gut wie Mohair, nur leichter und einfach britisch.
Ich glaube es ist egal, ob man erst das Interieur macht und dann das Verdeck oder umgekehrt. Bei meinem Sattler, der ein Freund von mir ist, sehe ich immer, dass er zuerst die Innenausstattung macht und dannn erst das Verdeck.
Ach, so, wenn Du ein vorgefertigtes Verdeck bestellst, frag nach der Lieferzeit. Das kann schon 2 bis 3 Monate sein.
Meistens werden die dann erst vom Lieferanten angefertigt.
Gruß
Josef
Some think they know, I prefer those who know to think ( Sir Leonard Lord )
Benutzeravatar
retro911
Beiträge: 341
Registriert: 16. Jun 2019, 23:16

Re: Verdeck für den BJ8

Beitrag von retro911 »

Ich kann eigentlich nicht mitreden, da ich für meinen BN7 gar kein Verdeck habe ...

Ok, ich habe ein restauriertes Gestänge , welches einfgepackt auf dem Schrank liegt .

Im Sommer fahre ich mit einem von meiner Freundin genähtem Tonneau-Cover , halte bei Regen ggf. mal unter ner ner Brücke an, oder fahre durch, bis ich am Ziel bin . Das Ding ist aus originalem braunen Barbour Wachstuch, doppelt gefüttert und imprägniert .
Das ist british . Eine alte Belstaff Jacke im Kofferraum erledigt den Rest .
Im Frühjahr oder Herbst, schnalle ich das Hardtop drauf ...und freue mich auf ein völlig anderes Auto .

Quasi mein Zweit Healey .

Ich brauche für dieses Auto also kein Dach .

Für meinen E-type werde ich eigentlich auch kein Dach brauchen, da ich auch hier ein Hardtop habe . Zudem finde ich das Auto mit dem Hardtop hübscher . Also wird es wohl ganzjährig draufbleiben .
Ich habe dennoch für den E-Type jetzt ein Mohair Dach in England gekauft . Das Dach ist von hoher Qualität, soweit ich das in unmontiertem Zustand beurteilen kann . BAS hat innerhalb 4 Wochen genau das geliefert was ich bestellt habe . War nicht der preiswerteste Anbieter aber ich bin guter Dinge, da mein Sattler , obwohl er nicht nicht mein Freund ist, ganz sicher einen guten Job machen wird . Nein, ich mache zwar fast alles selbst ... aber das Dach soll mal besser jemand machen der es kann . Bild

jippijahee
the only reason for stress is dealing with idiots .
robolab
Beiträge: 153
Registriert: 10. Jun 2019, 20:42

Re: Verdeck für den BJ8

Beitrag von robolab »

Hallo AH-Freunde,

vielen Dank für die Antworten. Mein TR3-Mohair-Verdeck habe ich selbst aufgezogen. Ist mir auch sehr gut und faltenfrei gelungen, aber weiß auch wohl, dass das Bj8-Verdeck um einiges komplizierter ist. Vielleicht bereite ich das Verdeckgestänge vor (Holz vorrbereiten, Gestell sandstrahlen und pulvern und anpassen), bestelle ein Verdeck und lasse es von meinem Sattler aufziehen.
Ganz klar bin ich mir nocht bei der Materialwahl. Ich finde zwar Mohair eleganter als Everflex, aber eure Bedenken zu Mohair sind auch nicht von der Hand zu weisen.
Muß wohl noch ein paar Nächte drüber schlafen.

Grüße Gerd

Bild
Benutzeravatar
Josef Eckert
Beiträge: 486
Registriert: 10. Jun 2019, 19:37

Re: Verdeck für den BJ8

Beitrag von Josef Eckert »

Hallo gerd,
ich würde vor dem Bestellen eines Verdecks mit dem Sattler Deiner Wahl sprechen, ob er vielleicht lieber selbst ein Verdeck komplett anfertigt, bzw. ob er nicht eine Bezugsquelle für das Verdeck hat, wo er weiß dass die Qualität und Passform in Ordnung ist. Du hast ja das alte Verdeck als Schnittmuster für ihn. Da ist es eigentlich so, dass die Sattler es lieber selbst komplett machen, da dann während der Anfertigung die Passform korrigiert werden kann.
Gruß
Josef
Some think they know, I prefer those who know to think ( Sir Leonard Lord )
Benutzeravatar
Josef Eckert
Beiträge: 486
Registriert: 10. Jun 2019, 19:37

Re: Verdeck für den BJ8

Beitrag von Josef Eckert »

Some think they know, I prefer those who know to think ( Sir Leonard Lord )
robolab
Beiträge: 153
Registriert: 10. Jun 2019, 20:42

Re: Verdeck für den BJ8

Beitrag von robolab »

Hallo Josef,

vielen Dank für die Links zum Verdeck für den BJ8.
Die Internetseiten kenne ich natürlich schon und habe die Pdf-Dateien bereits heruntergeladen und intensiv durchgearbeitet.
Inzwischen habe ich das alte Verdeck vom Gestänge entfernt, die alten Kunststoffbezüge von den Holzstreben entfernt und die Streben neu mit Kunstleder bezogen. Als nächstes werde ich das Gestänge sandstrahlen und pulverbeschichten lassen.

Wo ich den Verdeckbezug bestelle, ob ich es vom Polsterer installieren lasse, oder mich selbst heranwage habe ich noch nicht entschieden.
Bei Bezug tendiere ich zum Lieferanten John Skinner. Bei der Materialauswahl tendiere ich trotz deiner Einwände zu Mohair , habe ich auch beim Triumh TR3 verwendet. Macht einen gediegenen Eindruck. Habe mich aber noch nicht endgültig für das Bezugsmaterial entschieden.

Grüße Gerd
robolab
Beiträge: 153
Registriert: 10. Jun 2019, 20:42

Re: Verdeck für den BJ8

Beitrag von robolab »

Hallo Josef,

hier ein Bild meines selbst installierten Mohairverdeck für meinen TR3A

Bild

Grüße Gerd
Benutzeravatar
Josef Eckert
Beiträge: 486
Registriert: 10. Jun 2019, 19:37

Re: Verdeck für den BJ8

Beitrag von Josef Eckert »

Hallo Gerd
Das sieht super aus. Ist Dir gut gelungen.
Nur halt nicht sehr British.
Gruß
Josef
Some think they know, I prefer those who know to think ( Sir Leonard Lord )
Antworten