Motor - 100/4 - Kolben

Reparaturtipps, Teilebeschaffung, Kostenübersichten, etc.

Moderator: Erich Leuschel

Josef Eckert
Beiträge: 231
Registriert: 10. Jun 2019, 19:37

Re: Motor - 100/4 - Kolben

Beitrag von Josef Eckert »

Hallo Thomas,
das mit den Schrauben war nur eine Analogie.
Wenn der Motorblock hinüber ist (zu weit aufgebohrt und dann gerissen)), kann er noch als "Anker" verwendet werden, sonst ist er unbrauchbar.
Ich würde den Originalzylinderkopf nicht wieder einbauen. Ersetzen durch einen Aluminiumkopf.
Die originalen Köpfe reißen extrem shnell, wenn er nicht schon Risse hat - Druckprüfung gibt Aufschluss. Der Guss ist einfach zu schlecht.
Gruß
Josef
tkuebler
Beiträge: 64
Registriert: 13. Jun 2021, 11:54

Re: Motor - 100/4 - Kolben

Beitrag von tkuebler »

Hallo Josef,

ich werde mit dem Motorenbauer besprechen ob die aktuellen Kolben und Bohrung beibehalten werden kann. Evtl. ist das die einfachste und beste Lösung. Zylinderkopf werde ich zunächst und abwarten. Ich muss ein wenig auch die Kosten berücksichtigen, Zylinderkopf kann ich später tauschen.

Druckprüfung lasse ich durchführen.

Gruß Thomas
Josef Eckert
Beiträge: 231
Registriert: 10. Jun 2019, 19:37

Re: Motor - 100/4 - Kolben

Beitrag von Josef Eckert »

Hallo Thomas,
ich nehme an Ihr verbaut neue Ventile und Ventilführungen.
Hier noch ein Tip: Auf keinen Fall Bronzeventilführungen verbauen, nur Stahlgussführungen und die genau nach Werstatthandbuch höhenmäßig einbauen.
In Bronzeführungen fressen die Ventile und bleiben in der Warmlaufphase hängen. "Nicht gut". Wir mussten zweimal den Kopf wieder runter machen, bis das Problem beseitigt war. Da der Kopf dann auch gerissen war, wurde entgültig ein Aluminiumkopf montiert. Inzwischen habe ich gute originale Köpfe, aber nur zur Schau im Regal.
Der AH 100 Motor ist zwar simpel aufgebaut, aber er hat gewaltig viele Fallstricke versteckt an denen man verzweifeln kann.
Bei zu großen Kolben wird er auch schnell heiß!
Gruß
Josef
tkuebler
Beiträge: 64
Registriert: 13. Jun 2021, 11:54

Re: Motor - 100/4 - Kolben

Beitrag von tkuebler »

Hallo Zusammen, leider noch keine Rückmeldung vom Motorenbauer…
tkuebler
Beiträge: 64
Registriert: 13. Jun 2021, 11:54

Re: Motor - 100/4 - Kolben

Beitrag von tkuebler »

Hallo,

Motor ist leider noch nicht fertig, aber gut, vor Weihnachten hatten alle viel zu tun. Wir werden jetzt neue Buchsen verwenden und entsprechende Kolben. Beides werde ich bei Dennis Welch bestellen, wird dann als M-Motor aufgebaut. Nokenwelle ist in Ordnung und scheint schon eine M-Version zu sein, zumindest deutet der Hub darauf hin.

Werde wieder etwas dazu schreiben wenn es weiter geht.

Gruß
Thomas
tkuebler
Beiträge: 64
Registriert: 13. Jun 2021, 11:54

Re: Motor - 100/4 - Kolben

Beitrag von tkuebler »

Hallo zusammen,

Motor ist in der Überholung, leider durfte ich nicht in die heiligen Hallen. Sobald ich Bilder habe werde ich diese hier einmal einstellen, oder auf meiner Webseite austinhealey100.de.

Gruß Thomas
retro911
Beiträge: 175
Registriert: 16. Jun 2019, 23:16

Re: Motor - 100/4 - Kolben

Beitrag von retro911 »

wenn ich nicht sehen könnte, was da passiert, wäre mein motor aber innerhalb weniger minuten wieder raus, aus den ""heiligen Hallen """ ...
Josef Eckert
Beiträge: 231
Registriert: 10. Jun 2019, 19:37

Re: Motor - 100/4 - Kolben

Beitrag von Josef Eckert »

Wir lassen auch niemanden in unsere "heiligen Hallen". Das ist eine Versicherungssache und was will man da großartig sehen? Wie Zylinder gebohrt werden oder Lager eingesetzt, oder feingewuchtet wird? Da muss der Kunde soviel Vertrauen haben, dass ein Fachmann fachmännisch arbeitet. So spannend ist das auch alles nicht.
Gruß
Josef
tkuebler
Beiträge: 64
Registriert: 13. Jun 2021, 11:54

Re: Motor - 100/4 - Kolben

Beitrag von tkuebler »

Also mit Begleitung kommt man schon da rein, Problem war eher das der Motor zerlegt ist und die Arbeiten an unterschiedlichen Positionen durchgführt werden. Bilder werden von einem Mitarbeiter gemacht. Mir geht es an dieser Stelle auch weniger darum die Arbeit in Frage zu stellen, eher das einmal zu sehen.

Gruß
Thomas
retro911
Beiträge: 175
Registriert: 16. Jun 2019, 23:16

Re: Motor - 100/4 - Kolben

Beitrag von retro911 »

zu soetwas gehören immer Zwei . Einer der es macht und Einer der es mit sich machen lässt .

Ich kenn "" meine Leute "" sowohl die Hobbyschrauber als auch die Profis alle schon ziemlich lange . Da würde niemand auf den Gedanken kommen mich nicht durch die Tür zu lassen . Die freuen sich alle wenn ich komme . Manchmal bringe ich sogar Geld mit . Selbst der Chef von Ginetta hat sich ein Bein ausgefreut , als wir einfach mal angeklingelt und gefragt haben ob wir mal ein wenig schauen dürfen . War dann ne 2 Stunden Party mit Werksführung von ihm .
Bei Caterham und bei Radical war es nicht anders .

Ebenso ist bei uns ständig "" Besuch " . Jeder hat nix besseres zu tun als hier im Weg zu stehen, oder 13er Schlüssel zu verbummeln . Aber egal, ist ja Hobby und unsere Tür ist offen .

Aber gut, manchmal ist es vllt. auch besser wenn man nichts sieht , so wie im bild 1 die unendlich schlechten spaltmasse einer sicher ohne grosse mühe restaurieren , individualisierten ginetta G12😂😂

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Antworten