European Healey Meet 2023 Geiranger Norwegen

Wichtige Termine, spontane Ausfahrten, tolle Veranstaltungstipps

Moderator: Erich Leuschel

Antworten
Benutzeravatar
Josef Eckert
Beiträge: 382
Registriert: 10. Jun 2019, 19:37

European Healey Meet 2023 Geiranger Norwegen

Beitrag von Josef Eckert »

Gibt es hier Mitleser die sich zum European Healey Meet 2023 in Geiranger Norwegen angemeldet haben.
Outet sich jemand?
Gruss
Josef
Some think they know, I prefer those who know to think ( Sir Leonard Lord )
Benutzeravatar
Josef Eckert
Beiträge: 382
Registriert: 10. Jun 2019, 19:37

Re: European Healey Meet 2023 Geiranger Norwegen

Beitrag von Josef Eckert »

Beim bisher voll ausgebuchten American/Australian (mit mehreren teilnehmenden Europäern) Healey Meet in Geiranger, 12. bis 18. Juni, sind jetzt kurzfristig Plätze frei geworden und Nachbuchungen sind möglich.
Wer ein dicht schliesendes Dach an seinem Austin-Healey hat (300 Niederschlagstage im Jahr in der Region Geiranger) und die lange Anreise nicht scheut, hat jetzt doch noch Gelegenheit am Treffen teilzunehmen.
Entschuldigung für die subjektiv negative Darstellung dieses Treffens. Doch für mich ist es nicht das wie ich mir für ein "bodenständiges" Austin-Healey Europa Treffen vorstelle das den "gewöhnlichen" Austin-Healey Besitzer anspricht und nicht nur diese die sich unbedingt sich zur Schau stellen müssen (meine persönliche subjektive Meinung).
Wir hatten einmal sehr schöne Europa Treffen, inbesonders das Erste in Luxembourg, doch dieser "volksnahe" Charakter der Treffen ist immer mehr verlorengegangen.
Wer teilnehmen möchte, Buchungen sind unter info@ehm2023 , bzw. auf der Internetseite https://www.ehm2023.com/registration wieder möglich.

Gruß
Josef
Some think they know, I prefer those who know to think ( Sir Leonard Lord )
Micha BT7
Beiträge: 35
Registriert: 4. Jul 2021, 19:28

Re: European Healey Meet 2023 Geiranger Norwegen

Beitrag von Micha BT7 »

300 Regentage sind jetzt aber nicht geeignet, noch weitere Teilnehmer zu finden 8-)

Ich kann auch nicht so ganz nachvollziehen, warum man ein europäisches Treffen so abgelegen für die meisten Europäer organisiert. Aber egal, vielleicht wollte sonst niemand sich die Arbeit machen :?:

VG Michael
Benutzeravatar
Josef Eckert
Beiträge: 382
Registriert: 10. Jun 2019, 19:37

Re: European Healey Meet 2023 Geiranger Norwegen

Beitrag von Josef Eckert »

Hallo Michael,
Die Entscheidung das 5. EHW in Norwegen stattfinden zu lassen war m.E. ziemlich unüberlegt. Das letzte Treffen wurde von unseren Freunden aus der Schweiz im Europapark Rust orgsanisiert. War auch damals, 2018, eine merkwürdige Entscheidung das Treffen in einem Freizeitpark stattfinden zu lassen. Das war aus der Not geboren, denn ursprünglich sollte dieses Treffen im Elsass stattfinden und der französische Austin-Healey Club sollte mitorganisieren. Nur die wurden vor der Entscheidung nicht gefragt, wurden überrumpelt und haben abgelehnt. Da haben die Schweizer übernommen (waren davor auch schon federführend ) und plötzlich hieß das Treffen Schwarzwaldtreffen und man hatte sich den Europapark ausgesucht, da man im Elsass kein passendes Hotel finden konnte. Der Europapark liegt zwar nicht im Schwarzwald, aber Schwarzwaldtreffen klang gut. Ich glaube der deutscxhe Club wurde damals auch nicht eingebunden bzw. konnte jetzt auch nicht auf die Schnelle einspringen.
Da braucht man schon mehrere Organisatoren, um soetwas zu stemmen.
Auf jeden Fall haben die Norweger sich dann bei diesem Treffen gemeldet und wollten das nächste Treffen ausrichten. In Norwegen ist die Healey Gemeinte relativ groß. Dem hat man (die schweizer Organisatoren?) dann noch wärend des Treffens zugestimmt und die schweizer Organisatoren haben das dann publiziert. Ich habe keine Ahnung, ob man da vorher mit anderen Clubs gesprochen hatte.
Es ist alles ein ziemliches Gekungel der schweizer Hautevolaute, denen einige Healey 100S gehören und diese mehrheitlich in Australien restaurieren ließen. Daher auch die Verbindung zu und Teilnahme vieler Austtralier und jetzt auch Amerikaner. Es ist mehr und mehr eine Selbstkrönung dieser betuchten Personen und denen ist es auch egal wo es stattfindet. Hauptsache elitär.
Gruß
Josef

PS: Meine subjektive Sicht des Ganzen
Some think they know, I prefer those who know to think ( Sir Leonard Lord )
Micha BT7
Beiträge: 35
Registriert: 4. Jul 2021, 19:28

Re: European Healey Meet 2023 Geiranger Norwegen

Beitrag von Micha BT7 »

Da geht es fast schon zu wie bei der FIFA 8-) 8-) 8-) Nein, da würde ich den Hiealey Freunden aus der Schweiz sehr unrecht tun. Aber es stimmt schon, aus Übersee ist es ziemlich egal, wo das Treffen in Europa stattfindet. Für den normalen Europäer eher nicht, da wäre ein zentraler Ort geschickter...
Interessant, dass die ihre Healeys in Australien restaurieren lassen. Gibts da einen Grund? Es müssten dort ja schon sehr kompetente Restaurierer sitzen, damit sich das lohnt. Konnte letztes Jahr einen dieser 100S erleben. Macht schon Eindruck... :D
IMG-20220618-WA0002a.jpg
IMG-20220618-WA0002a.jpg (131.17 KiB) 77 mal betrachtet
Benutzeravatar
Josef Eckert
Beiträge: 382
Registriert: 10. Jun 2019, 19:37

Re: European Healey Meet 2023 Geiranger Norwegen

Beitrag von Josef Eckert »

Hallo Michael,
In Australien hat der 100S Spezialist, Steve Pike, seinen Restaurationsbetrieb http://www.austinhealey.com.au und er hat dort schon mindestens ein Duzent 100S restauriert. Ich glaube er kennt mehr 100S im Detail als jeder andere. Z.B. NOJ 393, der 100S der in den Le Mans Tragödienunfall 1955 verwickelt war wurde auch bei Steve Pike restauriert. Dazu wurde der Wagen per Flugzeug nach Australien gebracht und rechtzeitig zum EHW 2013 in Grieff, Schottland, wieder in neuem Glanz eingeflogen.
Dort wurde der Wagen dann auch zum Concours angemeldet. Leider ist er doch nicht so super bewertet worden wie man sich das gedacht hatte. Manches wurde nicht mit der nötigen Sorgfalt wieder hergestellt. Überalles Concours Sieger wurde damals ein Frogeye Sprite, der NOJ 393 geschlagen hatte, weil einfach besser im Detail gemacht.
Gruß
Josef
Some think they know, I prefer those who know to think ( Sir Leonard Lord )
Antworten