Stoßstangen neu kaufen oder neu verchromen

alle "großen" Healeys, vom ersten 100er bis hin zum BJ8

Moderator: Erich Leuschel

robolab
Beiträge: 154
Registriert: 10. Jun 2019, 20:42

Stoßstangen neu kaufen oder neu verchromen

Beitrag von robolab »

Hallo AH-Freunde,

habe lange keine Bewegungen im Forum festgestellt. Sind alle gut ins neue Jahr gekommen aber noch im Winterschlaf?

Ich möchte jetzt die Stoßstangen für meinen BJ8 in Angriff nehmen. Der Verchromungsbetrieb, der bereits etliche Teile für mich verchromt hat, hat von der Neuverchromung der alten Stoßstangen abgeraten, da das zu aufwendig und teuer sei und den Neupreis weit übersteigen würde.
Bei einer Anfrage bei einem Verchromer in den Niederlanden erhielt ich die Antwort, dass sie keine neuen Restaurationsaufträge annehmen, da die Lieferzeiten inzwischen ein halbes Jahr erreichen.

Jetzt überlege ich neue zu kaufen. Hier gibt es bei Moss zwei Ausführungsarten und zwar "replacement" und "reproduction". Liegen Erfahrungen vor, welche man nehmen sollte?
Oder sind die Ausführungen von AH-Spares die besseren?

Grüße Gerd
Benutzeravatar
Josef Eckert
Beiträge: 517
Registriert: 10. Jun 2019, 19:37

Re: Stoßstangen neu kaufen oder neu verchromen

Beitrag von Josef Eckert »

Hallo Gerd,
ich arbeite aktuell an zwei Daimlers, daher wenig Austin-Healey Aktivität von mir. Ich habe endlich mehr Zeit für eine neue (alte) Liebe gefunden.

Zu deiner Frage. Alle neuen Stoßstangen sind absoluter Schrott. Wenn Du über die Oberfläche schaust, dann kannst Du die Wellen schon von Weitem erkennen. Und sie sind vom Material viel dünner als die Originalen. Eine originale Stoßstange verchromen kostet bei meinem Verchromer ca. 400 Euro. Das ist aber dann Spitzenqualität und nicht vergleichbar mit den Nachbauten.
Ich arbeite für einen Teilelieferanten der neue Stoßstangen im Programm hat, würde aber nie neue Stoßstangen verbauen. Es tut einfach meinen Augen weh, wenn ich eine sehe. Ich kann Dir sofort sagen ob Originale oder Nachbau Stoßstange am Wagen ist. Ich brauch da keine 3 Sekunden für.
Gruß
Josef
Some think they know, I prefer those who know to think ( Sir Leonard Lord )
robolab
Beiträge: 154
Registriert: 10. Jun 2019, 20:42

Re: Stoßstangen neu kaufen oder neu verchromen

Beitrag von robolab »

Hallo Josef,
danke für die Antwort. Habe mir schon gedacht, dass deine Antwort so ausfallen würde. Dann werde ich doch versuchen, die alten Stoßstangen bei meinem Verchromer in Rinteln aufarbeiten zu lassen, auch wenn auch dieser unendliche Lieferzeiten hat.

Gerd
Benutzeravatar
Josef Eckert
Beiträge: 517
Registriert: 10. Jun 2019, 19:37

Re: Stoßstangen neu kaufen oder neu verchromen

Beitrag von Josef Eckert »

Wenn Du willst, mein Verchromer braucht ca. 1/4 Jahr. Dann kannst Du die Stoßstangen zu mir bringen.
Kann sein, dass ich noch eine vordere und hintere Stoßstange fertig verchromt habe. Kannst Du Dir ansehen. Ggf. gebe ich sie auch im Austausch ab.
Gruß
Josef
Some think they know, I prefer those who know to think ( Sir Leonard Lord )
robolab
Beiträge: 154
Registriert: 10. Jun 2019, 20:42

Re: Stoßstangen neu kaufen oder neu verchromen

Beitrag von robolab »

Hallo Josef,
vielen Dank für dein Angebot. Ich werde zunächst mit dem Verchromungsbetrieb in meiner Nähe Kontakt aufnehmen. Wenn ich dort keine vernüftigen Termine und Preise bekomme, werde ich mich wieder melden.

Gruß Gerd
Centurion
Beiträge: 33
Registriert: 23. Okt 2023, 09:41

Re: Stoßstangen neu kaufen oder neu verchromen

Beitrag von Centurion »

Hallo Healey Gemeinde,

wie sicherlich alle wissen, ist in der EU (mit Ausnahmen) das Verchromen seit 2020 verboten. Der Grund ist Chrom (VI), eine vermutlich krebserregende Substanz, welche zum Verchromen und auch beim Verzinken hoher Qualität unerlässlich ist. Die meisten Galvanikbetriebe versenden daher ins Non-EU Ausland und lassen dort arbeiten. Nach China und zurück dauert es dann einige Monate länger...

Leider habe ich keinen echten Vergleich von guten Originalstoßstangen und Repros. Meine Repros sind "großwellig", verändern also Form und Querschnitt im Bereich der Hörner. Unterrostungen sind nach kurzer Zeit normal, da meist direkt auf Eisen verchromt wird, also kein Rostschutz in Form einer Kupfer- und Nickelschicht aufgebracht wird.

Wer originale Stoßstangen hat und eine seriöse Galvanik findet, die für 400 Euro das Stück perfekt verchromt, sollte sofort zuschlagen. Meistens sind aber die alten Stoßstangen verbogen und/oder stark unterrostet, so dass ohne vorherige, aufwändige Form- und Schleifarbeiten keine ordentliche Verchromung möglich ist. Ein Preis von 400 Euro ist dann im Normalfall unrealistisch. Aber wer in China & Co. eine Restaurierungsgalvanik kennt, die alle Richt- und Schleifarbeiten erledigen kann, hat gute Karten.

Auch mir tun die oft Augen weh, Josef, ja manchmal wird mir sogar übel. Aber nicht, wenn ich etwas wellige Stoßstangen sehe. Mein BN7 ist wirklich ein außerordentlich gut erhaltenes Exemplar, der etwas naiv und amateurhaft teilrestauriert wurde und schließlich wegen allumfassendem Kompetenzmangel aufgegeben wurde. Die Mängel am Fahrzeug, bedingt durch Einsparungen bei der Produktion, lassen mich manchmal erschaudern. Ich werde daher niemals einen Healey in den Zustand 1, wie neu, restaurieren.

viele Grüße
Erwin
Benutzeravatar
Josef Eckert
Beiträge: 517
Registriert: 10. Jun 2019, 19:37

Re: Stoßstangen neu kaufen oder neu verchromen

Beitrag von Josef Eckert »

Hallo Erwin,
jetzt muss ich Dich einmal ganz dumm fragen. Ich kenne mehrere Verchromer, auch hier in Deutschland, und die dürfen alle noch verchromen und auch mit der üblichen Kupfer(Nickel-)schicht und dann oberflächlich Chrom. Daher verstehev ich Deine Aussage nicht.
Die Innenseiten müssen natürlich nach dem Verchromen nachbearbeitet werden, ausgeschliffen, grundiert und silber lackiert. Da unterrostet später nichts mehr, zumindest nicht bei meinen Autos.
Und mein Verchromer, der in Polen arbeitet, also EU, hat die EU Vorschriften einzuhalten und verchromt wie gesagt zuerst mit Kupferschicht, dann wird diese penibelst poliert, was eine Sauarbeit ist, und danach kommt hauchdünn die finale Chromschicht darüber.
Das macht er auch mit sehr schlechten Stoßstangen, stark angerostet, verzogen, krumm, verdellt, etc. Er will nicht, dass man vorarbeitet. Das können seine Leute besser.
Er bekam auch ganz schlimme Stoßstangen (hintere Stoßstange meines 100), perfekt wieder hin. Das kostet in der Regel nicht mehr als 450 Euro (ganz schlimme vielleicht 500 Euro), Stoßstangenhörner ca. 80 Euro pro Stück. Grillumrandung ca. 250 Euro. Er hat auch meine originalen Hörner für einen Vorserie Daimler, die regelrecht zwerquetscht waren, wieder perfekt hinbekommen. Die wären nicht mehr für Geld und gute Worte zu brekommen gewesen.
Mein Verchromer kann auch Zinkguss und Edelstahl verchromen. Zinkguss sind z.B. die Kofferhaubenscharniere und Außentürgriffe. Die Nachbauten dafür sind einfach nur gräuslig.
Wir arbeiten mit unserem Verchromer jetzt schon ca. 20 Jahre zusammen.

Irgendwie stimmen Deine Aussagen nicht so ganz.
Gruß
Josef
Zuletzt geändert von Josef Eckert am 27. Jan 2024, 14:22, insgesamt 1-mal geändert.
Some think they know, I prefer those who know to think ( Sir Leonard Lord )
Centurion
Beiträge: 33
Registriert: 23. Okt 2023, 09:41

Re: Stoßstangen neu kaufen oder neu verchromen

Beitrag von Centurion »

Hallo,
ich arbeite (te) mit der sehr renommierten Fa. Wigl Galvanik in München seit ca. 35 Jahren zusammen. In dieser Zeit habe ich die Veränderungen in diesem Betrieb miterlebt. Wigl verchromt nicht mehr. Verzinkungen werden ohne Chrom VI durchgeführt. Die Regelungen bezüglich Chrom VI sind recht unübersichtlich. Es gibt Ausnahmen, Zulassungen bei einzelnen Betrieben, unter bestimmten Voraussetzungen. Aber da vertiefe ich mich nicht weiter. Wer rechtswidrig noch Chrom VI verwendet, ist mir auch nicht bekannt. Wer genaues wissen will, es gibt im Internet genügend Informationen.

https://www.wko.at/oe/gewerbe-handwerk/ ... gt%20wurde.

Josef, ich will nur sagen, Galvanik ist ein sehr schwieriges und teures Betätigungsfeld geworden. Viele Betriebe machen nicht mehr mit bei immer neuen Umweltauflagen und Vorschriften. Dein superbilliger Verchromer, der anscheinend hochqualifiziert für 2 Euro Stundenlohn auch die übelsten Schrottteile in den Neuzustand bringt, ist nicht repräsentaiv für deutsche oder EU Galvanikbetriebe, auch nicht für polnische. Mal sehen, welche Angebote robolab von deutschen Betrieben bekommt...

Grüße
Erwin
Benutzeravatar
Josef Eckert
Beiträge: 517
Registriert: 10. Jun 2019, 19:37

Re: Stoßstangen neu kaufen oder neu verchromen

Beitrag von Josef Eckert »

Hallo Erwin,
bitte keine solchen Unterstellungen. Ich kann Dir mehrere Betriebe hier im Westen Deutschlands nennen, die auch fast gleichgut arbeiten, nur etwas teurer. Der super Qualität wegen und auch wegen der Zuverlässigkeit meines Verchromers (Teile sind i.d.R. nach 3 Monaten fertig) sind wir zu ihm gewechselt.
Mehrere Clubs lassen bei ihm verchromen.
Es gibt einige gute Verchrombetriebe hier. Ob das in Bayern schlechter aussieht, kann ich nichht beurteilen.
Ich befürchte Deine Galvanik will sich einfach nicht mehr die Mühe machen oder haben das Fachpersonal nicht. Mit größeren Stückzahlen in der Serienproduktion lässt sich mehr Geld verdienen.
Das ist aber auch bei Lackierbetrieben der Fall, dass die meisten Autolackierer bei eiem Oldtimer eine Komplettlackierung dankend ablehnen oder horrende Preise verlangen, da sie nicht interessiert sind..
Gruß
Josef
Some think they know, I prefer those who know to think ( Sir Leonard Lord )
Centurion
Beiträge: 33
Registriert: 23. Okt 2023, 09:41

Re: Stoßstangen neu kaufen oder neu verchromen

Beitrag von Centurion »

Hallo Josef,

dann sind unsere Erfahrungen grundsätzlich unterschiedlich. Ich habe mit München sicherlich nicht gerade den besten Standort für galvanische Arbeiten. Anscheinend hast du das Talent, die billigsten und besten Betriebe zu finden. Daraus könntest du sicherlich als Vermittler ein gutes Geschäft machen.

Grüße
Erwin
Antworten