Silikon Bremsflüssigkeit

Platz für Fragen und Tipps die für alle Modelle interessant sind

Moderator: Erich Leuschel

robolab
Beiträge: 154
Registriert: 10. Jun 2019, 20:42

Silikon Bremsflüssigkeit

Beitrag von robolab »

Hallo Freunde,
bei meinem Triumph TR3 verwende ich Dot 4 Bremsflüssigkeit.
Nun überlege ich, ob ich bei meinem jetzt restaurierten BJ8 Silikon-Bremsflüssigkeit verwenden sollte.
Wie sind die Erfahrungen, was sagt der TÜV?

Grüße Gerd
Benutzeravatar
Josef Eckert
Beiträge: 517
Registriert: 10. Jun 2019, 19:37

Re: Silikon Bremsflüssigkeit

Beitrag von Josef Eckert »

Hallo Gerd,
ich verwende in allen meinen Oldtimern bei denen ich die Bremsanlage neu gemacht habe nur DOT 5 Silikon Bremsflüssigkeit. Ich habe nur gute Erfahrungen. Einzig beim Hauptbremszylinder (original NOS) meines Austin-Heakey 100 quollen die Gummidichtungen. Hab diese mit einem Überholsatz mit neuen Gummis ersetzt und auch seither keine Probleme. Ich will nichts anderes mehr.
Mit dem TÜV habe ich keine Probleme. Ich binde es dem Prüfer aber auch nicht unter die Nase.
Gruß
Josef

PS: Ich hatte voe vielen Jahren einen leckenden Hauptbremszylinder beim Sprite und die DOT4 Bremsflüssigkeit hat den Lack aufgelöst. Das möchte ich nie wieder.
Some think they know, I prefer those who know to think ( Sir Leonard Lord )
Benutzeravatar
retro911
Beiträge: 362
Registriert: 16. Jun 2019, 23:16

Re: Silikon Bremsflüssigkeit

Beitrag von retro911 »

Also Dot 4 hat ja in der Vergangenheit auch nicht unbedingt nicht gebremst . Man kann das Ganze in jedem Sektor soweit treiben, dass die Kosten und der Aufwand in keinem Nutzen zum Ergebnis stehen . Sollte man jedoch auf den Gedanken kommen , sein intaktes Bremssystem regelmässig alle 2 Jahre mit ganz normaler DOT 4 durchzuspülen , könnte ich mir vorstellen , dass es dann einfach so gut bremst , wie all die Jahre zuvor .

Google hat da sicher noch andere weisheiten parat , aber gut, irgenwas ist ja immer .
the only reason for stress is dealing with idiots .
robolab
Beiträge: 154
Registriert: 10. Jun 2019, 20:42

Re: Silikon Bremsflüssigkeit

Beitrag von robolab »

Hallo Josef,

danke für die schnelle Antwort. Dann werde ich DOT 5 verwenden.

Gruß Gerd
Benutzeravatar
Josef Eckert
Beiträge: 517
Registriert: 10. Jun 2019, 19:37

Re: Silikon Bremsflüssigkeit

Beitrag von Josef Eckert »

Hallo Gerd,
ich bin mir sicher Du wirst es nicht bereuen.
Auch wenn mal irgendwo Brems- oder Kupplungsflüssigkeit bei Undichtigkeit heraustriefen sollte, es passiert nichts mit dem Lack. Ich finde es gibt nichts Schlimmeres, als wenn der Lack durch DOT4 (DOT3) angelöst wird, gerade wenn ein Hauptzylinder oder der Vorratsbehälter leckt. Der Deckel des Vorratsbehälters ist auch nie 100% dicht und dann lösst sich alleine schon der Lack oben am Vorratsbehälter.
Mit Silikon DOT5 Bremsflüssigkeit ist das alles problemlos.
Gruß
Josef
Some think they know, I prefer those who know to think ( Sir Leonard Lord )
Benutzeravatar
retro911
Beiträge: 362
Registriert: 16. Jun 2019, 23:16

Re: Silikon Bremsflüssigkeit

Beitrag von retro911 »

Josef Eckert hat geschrieben: 22. Apr 2022, 20:24 Ich finde es gibt nichts Schlimmeres, als wenn der Lack durch DOT4 (DOT3) angelöst wird
Josef

doch doch, es gibt Schlimmeres, garantiert .
the only reason for stress is dealing with idiots .
robolab
Beiträge: 154
Registriert: 10. Jun 2019, 20:42

Re: Silikon Bremsflüssigkeit

Beitrag von robolab »

Hallo Freunde!

Wieviel Bremsflüssigkeit benötigt man wohl für eine Neubefüllung eines BJ8 mit Bremskraftverstärker?

Gruß Gerd
Benutzeravatar
Josef Eckert
Beiträge: 517
Registriert: 10. Jun 2019, 19:37

Re: Silikon Bremsflüssigkeit

Beitrag von Josef Eckert »

Hallo Gerd,
ein Liter reicht sicher. Ich verwende das DOT 5 von Automec.
Gruß
Josef
Some think they know, I prefer those who know to think ( Sir Leonard Lord )
robolab
Beiträge: 154
Registriert: 10. Jun 2019, 20:42

Re: Silikon Bremsflüssigkeit

Beitrag von robolab »

Hier noch mal zur Diskussion!!
Das Korrosionsdepot schreibt folgendes:

"ACHTUNG!

Eigentlich ist diese Silikonbremsflüssigkeit eine tolle Sache: Keine Wartung mehr nach Befüllung, keine Flüssigkeit, die aggressiv gegenüber Lacken ist, und keine Korrosion in Bremsteilen.

Das hat auch über Jahrzehnte problemlos funktioniert, in alten sowie auch in neu aufgebauten Bremsanlagen.

Leider tritt in letzter Zeit das Phänomen auf, wenn Bremsanlagen mit neuen Gummidichtungen aus Silikonkautschuk versehen werden, dass diese neuen Silikongummis nicht immer resistent gegenüber Bremsflüssigkeiten sind (Manchmal vertragen sie nur unsere DOT 5 nicht, manchmal aber auch DOT3 oder DOT4 nicht).

Von daher müssen wir aktuell darauf hinweisen, dass die Verwendung von Automec DOT 5 in überholten Bremsanlagen auf eigene Verantwortung stattfindet!"

Josef, was sagst du dazu?

Gruß Gerd
Benutzeravatar
Josef Eckert
Beiträge: 517
Registriert: 10. Jun 2019, 19:37

Re: Silikon Bremsflüssigkeit

Beitrag von Josef Eckert »

Hallo Gerd,
Das musst Du für Dich entscheiden. Ich und auch viele Freunde hatten noch nie Probleme mit Automec DOT5. Ich nehme nichts anderes wenn ich einen Wagen neu aufbaue.
Inzwischen wird auch über Cunifer Bremsleitungen unschönes erzählt. Ich nehme sie trotzdem.
Gruss
Josef
Some think they know, I prefer those who know to think ( Sir Leonard Lord )
Antworten